Historie

Meilensteine Rieger Garten

1948

Gründung einer Gärtnerei für Zierpflanzen auf dem heutigen Betriebsgelände durch Karl Friedrich (Gärtnermeister). Nach dem Krieg Anbau von Gemüsepflanzen.

1949Eröffnung eines Blumenladens in Frankfurt Fechenheim durch Else Friedrich.
1952Bau von ersten Gewächshäusern. Das Angebot wird umgestellt auf Beet- und Balkonpflanzen sowie Zimmerpflanzen.
1957Der Verkauf ab Hof wird weiter ausgedehnt.
1965Weitere Gewächshäuser werden in Betrieb genommen.
1982Die Tochter von Karl Friedrich –Marianne und sein Schwiegersohn Wolfgang Rieger – übernehmen den Betrieb.
1988Mit der Produktion von Stauden entwickelt sich das Sortiment weiter.
1991Baumschulpflanzen werden in das Verkaufssortiment mit aufgenommen.
1992Zusammenlegung der beiden Betriebsstandorte. Eine neue Verkaufsanlage wird eröffnet.
1999Der Bereich Garten- und Landschaftsbau nimmt seinen Betrieb unter Leitung von Stefan Rieger auf.
2002Rieger Garten übernimmt einen maßgeblichen Anteil der Arbeiten für die Landesgartenschau Hanau.
2003Der Verkauf ab Hof wird eingestellt, das Unternehmen richtet sich konsequent auf den Bereich Bau und Pflege privater Gärten aus.
2007Ein neues Hochregallager entsteht.
2012Neue Baumschul- und Produktionsflächen werden in Betrieb genommen.
2014Die Arbeiten zu einer neuen Schau- und Musterfläche beginnen.